Ohne Worte: Frust

Arbeitslosigkeit: Frust.
Unordnung in der Wohnung: Frust.
Zoff mit Freunden: Frust.
Regenwetter: Frust.
Übergewicht: Frust.
Kranksein: Frust.

Frust. Frust. Frust.

Ein interessantes Wort. Frust.
Wenn man es ganz oft hintereinander sagt, bekommt man Fussel zwischen die Zähne.

In der Wortherkunft kommt „Frust“ aus dem lateinischen und wird heutzutage als „Enttäuschung“ verwendet. Ursprünglich bedeutet es aber Täuschung, Irrtum, Schaden, Nachteil.

Habe ich mich getäuscht? Ist mein Leben ein Irrtum? Bin ich ein Schaden für die Welt? Bedeutet meine Existenz ein Nachteil für mein Umfeld?

Momentan stelle ich wieder vieles an und in mir in Frage. Suche meine Identität. Meinen Sinn. Meine Sinnstiftigkeit. Meine Berufung. Meinen Weg.

In all dem Chaos. Aller Frustration. Allen Tränen. Allem Grübeln. Aller Trauer. Aller Wut. Allem Hass. Allem Selbsthass. Aller Selbsttäuschung und Selbstschädigung. In jeder Alltagsuntauglichkeit. Und in jedem Kampf.
In all dem habe ich einen festen Halt.

Gott ist mein Halt.
Luther schrieb ein Lied „Eine feste Burg ist unser Gott“ – ich singe mit Luther dieses Lied.

Ich will Gott vertrauen. Ihm gehorchen. Ihm danken.

Ich sage dem frommem Aber- Glauben ab.
Dieser Aber- Glaube, der sagt „Ich könnte dieses oder jenes, ABER wenn es vielleicht doch nicht klappt?“ oder „Ich gehe nach vorne und lasse altes und ungutes Verhalten hinter mir, ABER wenn ich vielleicht versage?“

Gott macht aus Frust das genaue Gegenteil.

Freude.
Erfüllung.
Glück.
Inhalt.
Zufriedenheit.
Auftrieb.
Rückendeckung.
Hilfe.
Eroberung.
Erfolg.
Sieg.

Daran glaube ich.
Daran halte ich mich fest.

Darin hält Gott mich fest.

Danke Herr. Amen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s