Hundewelpen in der Stadt

In Saarbrücken gibt es viele Hunde. Große Hunde. Kleine Hunde. Dicke Hunde. Dünne Hunde. Hunde die ihrem Herrchen verdächtig ähnlich sehen. Frauchen die ihrem Hund erstaunlich gleich sehen.

Natürlich gibt es auch Welpen. Hundewelpen, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob sie ausgewachsen sehr viel größer sind. Und Hundewelpen, die auf Händen getragen werden als ob sie keine eigenen Pfoten hätten.

Ich komme mir grad auch vor wie ein Hundewelpe in einer Großstadt. Alle um mich herum scheinen größer, besser, intelligenter, orientierter und schlanker zu sein als ich. Sie trampeln, tanzen, schweben, flüchten an mir vorbei mit ihren langen Beinen.

Und ich? Ich sitze da und bin unfähig einen Schritt nach vorne zu tun. Mutlos, resigniert und ängstlich rühre ich mich nicht vom Fleck.

Manchmal wünsche ich mir, dass Gott mich an der Leine hat und durch den Großstadtdschungel meines Inneren zieht. Doch er tut es nicht, aus Liebe und Respekt. Da bleibt mir nur zu hoffen, dass Gott alles im Griff hat und weiß was er tut, wenn er mir so viel zutraut und Vertrauen und Freiheit schenkt.

Wuff! Wuff!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Hundewelpen in der Stadt

  1. Marion Lotz 5. August 2016 / 17:13

    Liebe Ines, es freut mich sehr, dass du im Großstadtdschungel heil angekommen bist. Dein Blog ist wunderbar und ich freue mich schon auf weitere Geschichten. Drücke dir fest die Daumen, dass alles so wird wie du es dir vorstellst.
    LG Marion

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s