Wenn Gott spätestens pünktlich kommt

Am Montag war es nun soweit: mein Leben in Saarbrücken sollte beginnen. Also sammelte ich morgens nach einer schlaflosen Nacht meine sieben Sachen zusammen und trottete zum Bahnhof. Vorher holte ich noch eben ein Rezept für meine Medikamente bei meiner Hausärztin. Bei der Gelegenheit schlurfte ich an der Sparkasse vorbei um zu schauen, ob mein Gehalt da ist. Schließlich war der 1. August.

Mit dem Rezept in der Hand und großen Augen stand ich vorm Bankautomat, als dieser mir anzeigte, dass ich sogar im Minus sei. Zwar nur 6, schießmichtot € aber immerhin. Ich war schockiert. Frustriert. Panik packte mich. Kein Essen, kein Trinken, kein Geld.

„Gott, wie soll ich den Tag heute und morgen so schaffen?“

Ich wusste es nicht. Irgendwas wie Resignation tat sich in mir auf und ich schlurfte rüber zum Bahnhof. Die Fahrkarte hatte ich schon. Dann kam Miriam. An den Bahnhof. Und drückte mir 20€ und eine Flasche Wasser in die Hand. Zwei Minuten bevor der Zug kam.

Wow.

Jemand schlaues hat mal gesagt „Gott kommt niemals zu früh. Noch weniger zu spät. Aber spätestens pünktlich.“

Die Zugfahrt ist gut. Welch‘ eine Gnade, dass ich unbekümmert und mit Gott an meiner Seite nach Saarbrücken reisen darf!

Als ich in Saarbrücken 5 Stunden später ankam, hatte ich den Impuls, nochmal zur Sparkasse zu gehen. Dort lies ich die Kontoauszüge raus und siehe da: das Gehalt war drauf.

Nochmal WOW.

Ich möchte mehr und mehr darauf vertrauen, dass Gott wirklich alltagstauglich ist. Oft habe ich schon von Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern gehört „Pah! Gott ist doch total von gestern.“ Ja. Gott ist von gestern. Und von heute. Und von morgen ist er auch noch gleich. Deshalb kennt er unser gestern. Unser heute. Unser morgen.

Und er kennt uns. Unsere Erlebnisse und Ängste, unseren Freudentaumel und Talfahrtshorror, unsere Hochs und Tiefs, unsere Sehnsüchte und Wünsche. Ist das nicht genial?

Und egal in welcher Phase wir uns gerade befinden, wir dürfen wissen:

GOTT kommt spätestens pünktlich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s